Menü
 
 
Aktuell
 
 
 
 
Meisterschaft
 
 
2015: Cottbus Red Eagles
2014: Selbold Hawks
2013: Frankfurt Volunteers
2012: Aschaffenburg Blizzard
2011: Aschaffenburg Blizzard
2010: Selbold Hawks
2009: Frankfurt Volunteers
2008: Koblenz Huskies
2007: Barak Israeli
2006: Barak Israeli
2005: Barak Israeli
2004: Selbold Hawks
2003: Selbold Hawks
2002: Selbold Hawks
2001: Selbold Hawks
2000: Selbold Hawks
1999: Sydney Lions
1998: Pattenser Löwen
1997: Koblenz Huskies

 
 
Links
 
 

Willkommen auf der Webseite der WFFL

Die Grundzüge der Liga

Die WFFL ist eine 1997 von Frank Lano gegründete Football-Fantasy-Liga, deren Spielerstatistiken auf der "real gespielten" Punkterunde der NFL basieren.

Die Mitspieler gründen ein Team und leiten es vergleichbar einem NFL-Manager. Vor Saisonbeginn können die Team Manager Franchise-Player benennen, diese verbleiben dann beim jeweiligen Team. Desweiteren findet eine Draft statt, um die jeweiligen Kader aufzufüllen. Ein Spieler der NFL kann jeweils nur zu einem Fantasy-Liga-Team gehören.

Der Teamkader kann zu jedem Zeitpunkt maximal 18 Spieler umfassen. Davon kommen in der WFFL pro Spieltag ein QB, zwei RBs, 2 WR, 1 TE, 1 PK und eine Defense zum Einsatz.

Die WFFL besteht aus 10 Teams, sie wird in zwei Conferences zu je fünf Teams aufgeteilt. Nach den 13 Vorundenspieltagen folgen die Play-Offs.

Pro Spieltag zählen die Punkte, die die eingesetzten Spieler des eigenen Fantasy-Teams in bestimmten statistischen Kategorien in den NFL-Spielen des jeweiligen Spieltages erzielt haben, als "FLP" (Fantasy-Liga-Punkte) für das Team-Punktekonto.

Aus dem WFFL-Spielplan ergeben sich die Spiel-Paarungen des betreffenden Spieltages, das Team mit der größeren Anzahl von FLPs gewinnt die Begegnung

Im Laufe der Saison kann der Kader durch eine Free Agency verändert werden, um bspw. auf Verletzungen zu reagieren; es können Spieler gekauft, verkauft oder getauscht werden.

Scoreboard
 
 
Gameday 15
 
RS-CRE 42: 59
KH-FF 57: 52
 
 
Gameday 16
 
CRE-KH 62: 41
 
Tabelle
 
 
Norden
 

 
Süden
 


© 2003 by defl.org/SH